Husumer Nachtwächter in Faaborg

Husum/Faaborg

Auch das diesjährige Treffen der Europäischen Nachtwächter- und Türmerzunft fand nicht ohne Beteiligung aus der Storm-Stadt statt: Bei sommerlichem Wetter waren die Husumer Nachtwächter und 130 weitere Teilnehmer aus acht Nationen nach Faaborg in Dänemark gereist, um neue Wächter und Türmer in ihre Reihen aufzunehmen. Auf Einladung des Faaborger Bürgermeisters reiste auch Husums Verwaltungschef Uwe Schmitz ins Nachbarland, wo er von Vizebürgermeisterin Anne Møllegard Mortensen, Zunftmeister Johannes Thier sowie Zeremonienmeister Nils Steenfeld willkommen geheißen wurde. An der großen Zunftsitzung im Saal des Schlosses Egeskov nahm er ebenfalls teil. Im Schlosspark nutzte er die Gelegenheit, im Rahmen der „Dienstaufsicht“ nicht nur mit seinen, sondern auch mit Nachtwächtern aus anderer Nationen ins Gespräch zu kommen.

image001

Das 30. Treffen in Beek ist Geschichte

Foto: Beate Schiermeister

Foto: Beate Schiermeister

Zum 30. Europäischen Nachtwächter- und Türmerzunfttreffen waren über 120 Nachtwächter und Türmer in die Stadt Beek (Niederlande) gekommen. Gleichzeitig wurde das 45- jährige Bestehen der Partnerstädte Beek und Gundelfingen (Deutschland) gefeiert. Mittelalterliches Lagerleben, Ritterspiele und viele Attraktionen fanden in der Innenstadt von Beek statt.

Foto: Beate Schiermeister

Foto: Beate Schiermeister

Bild der Zunft im Park Mondo Verde

Mehr lesen