Eröffnungs Rundgang in Bischofszell

Am Sonntagabend, 11. April 2021 um 21.00 Uhr, wurde der Turmwächter und die Nachtwächter der Bischofszeller Nachtwächter- und Türmerzunft für ein weiteres Einsatzjahr vereidigt. Stadtpräsident Thomas Weingart hatte diese abgenommen. Der Magistrat lobte die Arbeit der Bischofszeller Nachtwächter- und Türmerzunft. So würden sie in die Geschichte der Stadt eingehen, da sie im Sommer 2020 während drei Monaten am Donnerstagabend jeweils um 20.00 Uhr für 10 Minuten die Feuerglocke zu Ehren der weltweiten Corona-Opfer geläutet hatten. Es sei immer ein bewegender Moment gewesen. Für den Rundgang vom 11.04. wurden die Gäste angehalten eine Maske zutragen und auf dem Rundgang die entsprechenden Abstände zu halten.  

Viele Bewohner der Altstadt, so wurde den Nachtwächtern mitgeteilt, hätten die Fenster geöffnet und in Besinnlichkeit zugehört. In diesen Frühling der hat der Bundesrat zum Läuten der Glocken in der ganzen Schweiz aufgerufen (Gedenkläuten). Auch die Bischofszeller Nachtwächter machten mit. Im Gegensatz zum letzten Sommer fiel uns das dieses Jahr weit schwerer, weil wir für Menschen läuteten die wir gekannt haben!

Im Anhang senden wir euch den Zeitungsbericht des Rundgangs vom 11.04.2021.

Tragt Sorge zu euch!

Mit wächterlichen Grüssen aus der Schweiz    

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentare sind geschlossen.